TSM-Zertifikat für die Stadtwerke Löbau GmbH

TSM steht für Technisches Sicherheitsmanagement und ist eine freiwillige Überprüfung des Unternehmens hinsichtlich der Qualifikation und Organisation des technischen Bereiches sowie der Einhaltung aller Vorgaben des Gesetzgebers und des technischen Regelwerkes.
Im April 2015 unterzog sich der Fachbereich Abwasser der Stadtwerke Löbau GmbH einer TSM-Zertifizierung durch den Fachverband Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA).
Am 28. und 29. April 2015 wurde die Prüfung durch zwei DWA-TSM-Experten durchgeführt. Bewertet wurden die Organisation und die Aufgabenverteilung im Betrieb, die fachliche Qualifikation der Mitarbeiter, die Arbeitssicherheit, die Technische Dokumentation, die Erfüllung des Explosions- und Brandschutzes sowie die Einhaltung der Baustellensicherheit.
Im Abschlussgespräch wurde durch die Prüfer mitgeteilt, dass die Stadtwerke Löbau GmbH die Überprüfung erfolgreich bestanden hat und somit das TSM-Zertifikat verliehen bekommt
Die feierliche Übergabe des TSM-Zertifikates durch die Geschäftsführerin des DWA-Landesverbandes Sachsen/Thüringen, Frau Dr. Gabriele Lang, an die Geschäftsführung der Stadtwerke Löbau GmbH fand am 29.07.2015 im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Löbau, Herrn Guido Storch, sowie des Verbandsvorsitzenden des AZV Löbau-Nord, Herrn Roland Höhne, auf der Kläranlage Kleinradmeritz statt.
Die Stadtwerke Löbau ist damit eines von ca. 90 DWA-TSM-zertifizierten Unternehmen für den Betrieb von Abwasseranlagen bundesweit sowie eines von acht in Sachsen.
Für die Einwohner der Stadt Löbau und der Gemeinde Rosenbach wird damit bestätigt, dass mit der Betriebsführung der Abwasseranlagen des AZV Löbau-Nord durch die Stadtwerke Löbau GmbH eine hohe Entsorgungssicherheit und ein hohes Maß an Gewässerschutz gegeben sind.